Corona-Spezial: hsp in eigener Sache

Die Auswirkung der Pandemie wird uns allen täglich präsenter. Die Wirkung geht weder an Ihnen noch an uns vorbei. Einschneidende Maßnahmen sind weltweit bereits verkündet und in der Umsetzung. Auch hsp reagiert selbstverständlich auf diese für uns alle neue Situation. Über unsere wesentlichen Maßnahmen und deren Auswirkungen auf Sie informieren wir hier:

  • Oberstes Ziel aller Maßnahmen ist die Erhaltung der Gesundheit aller sowie jedes einzelnen.

  • Die Schließung von Schulen und Kitas seit Anfang der Woche hat dazu geführt, dass bereits jetzt einzelne Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von hsp ausschließlich von zuhause aus arbeiten.

  • Unser aktueller Krisenplan sieht vor, dass ein wesentlicher Teil unserer Belegschaft – mithin Ihre Ansprechpartner – ab morgen, Mittwoch, den 18.03.2020, vom „Homeoffice“ aus tätig sein wird. Je nach „allgemeiner Lage“ kann sich das in den nächsten Tagen bzw. Wochen auch auf alle Mitarbeiter ausweiten.

  • Was bedeutet das konkret für Sie?
    • Wir sind unverändert für Sie und Ihre steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen verfügbar.

    • Ihre Ansprechpartner sind nicht immer unmittelbar telefonisch erreichbar. Bitte wenden Sie sich daher im Bedarfsfalle per E-Mail an Ihre zuständigen Kontaktpersonen. Wir rufen – so wie Sie es bisher gewohnt sind – zurück.

    • Wir bitten bereits jetzt um Verständnis dafür, dass die Reaktionszeit zum einen durch die üblichen Einflussfaktoren (Telefonate, Telefonkonferenzen etc.) sowie zusätzlich auch durch die Homeoffice Situation (Kleinkinder/Schulkinder!) beeinflusst sein kann.

  • Präsenztermine (egal ob bei Ihnen, bei uns oder an sonstigen Orten) werden wir grundsätzlich in den nächsten Tagen nicht vereinbaren. Soweit solche bereits vereinbart sind, werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen, um gemeinsam eine Lösung zu finden.
  • Das Einreichen von Unterlagen (insbesondere Finanzbuchhaltungsordner) wird bis auf Weiteres möglich sein. Ihre üblichen Ansprechpartner zur persönlichen Besprechung von Besonderheiten werden aber in der Regel nicht verfügbar sein.

  • Beantwortung Ihrer Fragen, die unmittelbar durch die aktuelle Situation ausgelöst sind.

    Die Bundesregierung hat in den letzten Stunden umfangreiche Unterstützungsmaßnahmen in Aussicht gestellt bzw. zugesagt. Nach unserem derzeitigen Verständnis lassen sich diese Hilfsangebote in etwa wie folgt kategorisieren:
    • Kurzarbeitergeld

    • Liquiditätshilfen

    • Herabsetzungsanträge für Vorauszahlungen, Steuerstundungen, Vollstreckungsschutz

Wir haben hsp-intern Spezialteams („Task-Forces“) zusammengestellt, die für Sie zu den vorgenannten Themenbereichen die Informationen, Lösungswege und hsp-Beratungshilfen bündeln. Alle verfügbaren Ressourcen arbeiten mit Hochdruck an diesen Themen. Es ist vorgesehen, dass wir Sie sukzessive mit gesonderten Newslettern über die allgemeinen Möglichkeiten informieren. Einen ersten Newsletter "Corona-Spezial" zum Thema Kurzarbeitergeld haben Sie gestern bereits erhalten.

Soweit es Sie im Konkreten betrifft, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf, damit wir gemeinsam mit Ihnen die für Sie beste Lösung anstreben können.